Theben präsentiert die neuen Präsenzmelder thePassa

Theben präsentiert die neuen Präsenzmelder thePassa zur energieeffizienten, präsenzabhängigen Beleuchtungssteuerung in Korridoren, Fluren und Hochregallagern. Dank zweier separat steuerbarer Erfassungsbereiche lassen sich die beiden Lichtzonen präzise voneinander trennen bzw. an- und abschalten sowie regeln (KNX-Version).

thePassa Präsenzmelder lösen die bisherigen compact passage und compact passimo Korridormelder von ThebenHTS ab. Die Geräte bieten einen rechteckigen Erfassungsbereich von insgesamt 5 x 30 m in zwei separat an- und abschaltbaren Lichtzonen. Dies ermöglicht, dass die Beleuchtung nicht immer im kompletten Flure eingeschaltet wird, sondern nur im tatsächlich genutzten Bereich. Die präzise Abgrenzung des rechteckigen Erfassungsbereichs z. B. zu angrenzenden Büroräumen verhindert, dass dort stattfindende Bewegungen registriert werden und sich die Beleuchtung einschaltet. Damit eignet sich thePassa ideal u. a. für lange Korridore und Flure in Bürogebäuden sowie auch für Hochregallager. Die Parametrierung von thePassa ist schnell und einfach über die neue  App theSenda Plug und die Fernbedienung theSenda B mit integriertem Luxmeter realisierbar. 

 

Die neuen thePassa Korridormelder eignen sich für die Unterputz-Montage und kommen im gleichen Gehäuse wie die weit verbreiteten Präsenzmelder theRonda. Dies sorgt für einen einheitlichen Look und eine harmonische Innenraumgestaltung im gesamten Gebäude. Alle Geräte verfügen über die Schutzklasse IP 54 und können damit auch in Feuchträumen eingesetzt werden.

Mehr Infos dazu finden Sie auf Siblik