JUNG KNX Secure: Sicherheit im Feldbus- und IP-Netzwerk

Die Diskussion rund um das Thema Datenschutz macht auch vor einem Smart Building nicht Halt. Denn alles, was man selbst digital bedienen kann, könnten theoretisch auch unbefugte Dritte ansteuern. Hier setzt JUNG KNX Secure an und bietet einen wirksamen Schutz dank Verschlüsselung mit dem AES128­Algorithmus.

KNX Secure bietet eine doppelte Absicherung: Zum einen bewirkt KNX IP Secure, dass unabhängig vom Medium alle Telegramme auf der Netzwerkebene authentifiziert und die übertragenen Daten verschlüsselt werden. Somit kann die Kommunikation zwischen Sensor und Aktor im IP-Netzwerk weder interpretiert noch manipuliert werden. Auch die Visualisierung (z. B. mithilfe des JUNG Visu Pro Servers) ist somit sicher. Zum anderen verschlüsselt und authentifiziert KNX Data Secure die Daten zusätzlich auf der Busleitung (Twisted Pair) bzw. über die drahtlose Kommunikation (RF). KNX Secure verhindert Angriffsszenarien, wie z. B. Telegramm-Aufzeichnung (recording), Telegramm­Wiederholungen (Replay attack) oder Modifikation (Man-in-the-middle attack). 

Sicherheit aus einer Hand

JUNG bietet die passende Hardware an: Von der Basis mit KNX Schalt- und Jalousieakto-ren oder Bedienstellen mit den neuen KNX Tastern F 10, über die Kommunikation mithilfe von Linienkoppler, USB-Datenschnittstelle oder IP-Routern bis hin zur Visualisierung: Die neuen JUNG KNX-Secure-Produkte gewährleisten Datensicherheit und steuern zu-verlässig die gesamte Gebäudetechnik.

KNX Secure in Betrieb nehmen: Sicher, schnell und einfach dank innovativer Apps

Damit eine KNX-Anlage sicher wird, benötigen Fachinstallateure die Gerätezertifikate der einzelnen KNX-Secure-Komponenten. Sie müssen in die ETS integriert werden und sind deshalb als QR-Code direkt auf den JUNG Geräten abgedruckt. Zeitintensives und fehleranfälliges Abtippen der Gerätezertifikate entfällt mithilfe der JUNG Secure Apps.

JUNG KNX Secure Scanner

Mit der neuen Smartphone-App schließt JUNG die Gewerkeschnittstelle zwischen Installateur, Verteilungsbauer und Systemintegrator: Installateure scannen ganz einfach die QR-Codes ein, und die Secure-Schlüssel erscheinen in der App als Listenansicht. Mit JUNG KNX Secure Scanner erstellen sie eine geschützte Zertifikatsliste oder leiten die Secure-Schlüssel in einer passwortgeschützten PDF aus. JUNG KNX Secure Scanner ist kostenlos in den App Stores erhältlich.

JUNG KNX Secure Key Loader 

Die exportierte Zertifikatsliste kann mit der Applikation JUNG KNX Secure Key Loader einfach in die ETS übertragen und somit in das Projekt integriert werden. Es können mehrere Zertifikatslisten im Projekt zusammengeführt werden, damit z. B. die Projektie-rung parallel zum Projektfortschritt umgesetzt werden kann. Diese Erweiterung ist über den App-Shop der KNX Association (my.knx.org) erhältlich und wird an den ETS Dongle gebunden. Die Installation erfolgt über das App-Menü im Hauptmenü der ETS 5.

ETS Service-App

Mit der neuen ETS App können KNX-Geräte komfortabel gewartet werden. Die Erweiterung ermöglicht es, eine neue Firmware in die Komponenten einzuspielen – etwa, um KNX Data Secure in einem JUNG Linienkoppler zu aktivieren. Darüber hinaus können ältere Firmware-Versionen in vorhandene Geräte übertragen werden (z. B. im Falle eines Gerätetausches). Für Firmware-Programmiervorgänge wird die Programmierschnittstelle der ETS verwendet und alle KNX-Medien werden dabei unterstützt: Twisted Pair, IP und RF. 


 

Weitere Informationen, Hintergründe und konkrete Anwendungsbeispiele liefern die Broschüren KNX Secure und Use cases KNX Secure. Beide stehen als Download unter www.jung.de/produktinformationen bereit.