Darum KNX

Schwarm Intelligenz nutzen

Das KNX System arbeitet mit einer dezentralen Intelligenz über die alle Geräte verbunden sind. Das heißt es ist KEIN Server notwendig. Dies bringt den einzigartigen Vorteil, dass bei Störung eines Gerätes nur ein Teilbereich ausfällt und nicht wie bei Insellösungen die ganze Anlage stillsteht. Die Informationen werden über die KNX Übertragungsmedien (Zweidrahtleitung, Funk, 230V Netz oder IP/Ethernet) ausgetauscht. Bus-Geräte können entweder Sensoren oder Aktoren sein, die für die Steuerung der Gebäudeautomation gebraucht werden. Alle Funktionen sollen durch ein einheitliches System gesteuert, überwacht und durch Alarme gesichert werden, ohne das zusätzliche Steuerzentralen notwendig wären.

Die Antwort: KNX

Haus- und Gebäudesystemtechnik
Alle Gewerke miteinander verbinden – unabhängig ob Beleuchtung, Beschattung / Jalousieanlagen, Sicherheitssysteme, Energiemanagement, Heizung, Lüftung und Klimatisierungs, Alarm- und Überwachungssysteme, Schnittstellen zu Wartung und zur Gebäudeüberwachung, Fernbedienung, Zählerwerterfassung, Audio- und Videosteuerungen Haushaltsgeräte, etc. – ein einheitliches System für mehr Komfort, Sicherheit und noch mehr Energieeinsparung.

DARUM KNX GEBÄUDESYSTEMTECHNIK

Mehr Komfort
Alle Gewerke in einem einheitlichen System
Mehr Sicherheit
keine Serverlösung
– kein Totalausfall der Anlage
Mehr Wertschöpfung
eine Investition für die Zukunft
Noch mehr Energieeinsparung
mit einem intelligenten Energiemanagement

 

 

Drucken